CSPG Spindle Technology

About CSPG

Aus unserer 25-jährigen Erfahrung in der Spindel- und Lagertechnologie entstand unser Standardprogramm für gekoppelte- und riemengetriebene Spindeln, das den qualitativ hohen Anspruch der Präzisionsteilefertigung mit dem Preisvorteil der Serienproduktion kombiniert. Wir entwickeln alle unsere Spindel- und Motoreinheiten mit Hilfe spezieller Software-Programme für die Auslegung von Lagerungen und die Analyse des thermischen und dynamischen Verhaltens von Systemen.

Der Aufbau unserer gekoppelte- und riemengetriebene Spindeln ist so strukturiert, dass alle geforderten Merkmale, wie Genauigkeit, Steifigkeit, thermische Stabilität und dynamisches Verhalten ohne spätere Modifikationen oder Nacharbeit am fertigen System realisiert werden können. Unsere Montageprozesse werden somit vereinfacht und in ihrer Effizienz gesteigert. Alle Bauteile werden vor der Montage zu 100% überprüft und auf modernen Messmaschinen respektive mit Präzisions-Messmitteln kontrolliert.
Durch diese Maßnahmen leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Lebens- und Gebrauchsdauer von Spindelsystemen.

Spindel Details:
Schmierung:
  • Fettlebensdauerschmierung
  • Fettnachschmierung Nachsetzzeichen R
  • Öl-Luftschmierung Nachsetzzeichen A
Lagervorspannung: Starr
Sperrluft: Bei allen Spindeln vorne und hinten anschließbar
Wuchtgüte: G1 (ISO1940) oder besser
Ausführung Kuppelstelle:
  • Glattes Wellenende für schnelldrehende Kupplungen
  • Wellenende mit Bohrbild zum Anschrauben von Kupplungen
  • Wellenende mit Verzahnung
Hydraulische Löseeinheit: Bei allen Spindeln integriert
Ausrüstung: Drehdurchführung bei allen Typen montierbar
Spindelkühlung: Alle Spindeln sind mit verripptem Gehäuse ausgestattet
Externe Prozesskühlung: Spritzring mit Düsen für alle Typen lieferbar
Merkmale unserer Spindeln:
  • Höchste Rund- und Planlaufgenauigkeiten ohne Nachschleifen der Schnittstellen nach der Montage
  • Höchste Langzeitstabilität der Rund- und Planlaufwerte
  • Hohe Steifigkeiten in Zug- und Druckrichtung
  • Aufnahme von hohen axialen Kräften beim Bohren oder Tauchfräsen bedingt durch den Einsatz von hochgenauen Hybrid- Spindellagern mit Druckwinkeln zwischen 18° und 25°, passend zum Anwendungsfall
  • Sehr geringe Wärmeentwicklung der Lagerung und damit minimaler Kühlungsaufwand
  • Spindeln bis 12000 min-1 können auch ohne Kühlung betrieben werden

Kontakt

Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen zu unseren Spindellagern. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

E-Mail: info@cspg-spindles.com Tel: +49 (0) 9383 873-9000